Kindertanz - Rhythmik

Was ist Rhythmik ?

 

Rhythmikunterricht ist....

 

.... nicht nur einfach theoretisches Notenlernen oder gar das oft zu hörende Zählen 1, 2, 3, 4, 1, 2, 3, 4 .... (nichts ist - nicht nur - für Kinder langweiliger und schwer zu fassen)...

 

.... eine ganzheitliche Musik- und Bewegungserziehung. Musik, Sprache, Bewegung und Materialien (dazu gehören einfache Instrumente) werden für Kinder durch den phantasievollen Einsatz von Reimen, Versen, Liedern, Bewegungsspielen und Tanzformen erlebbar und fördern die natürliche Musikalität, Sprachvermögen und Bewegungsmöglichkeiten. Angeleitet und angeregt zum freudvollen gemeinsamen Singen, Musizieren und Bewegen bemerken die Teilnehmer im besten Fall gar nicht, in wie vielen Bereichen sie etwas dazu gelernt haben...

 

Je nach Altersgruppe und individueller Voraussetzung variiert der Anteil der spielerischen Elemente. Bewegungsabläufe können sehr komplex werden, die Möglichkeit der Gestaltung musikalischer Patterns sind unerschöpflich und es ist nicht auszuschließen, dass sich Kompositionen und choreografische Formen ergeben.

 

Rhythmikspiele eignen sich für die Gestaltung des Kinderalltages genauso, wie zur stimmlichen und körperlichen Erwärmung im Musikunterricht, zur Festigung des musiktheoretischen Wissens, zur Förderung der koordinativen Fähigkeiten - oder einfach zum Spaßhaben.

 

PS: Rhythmik ist trotzdem ein bisschen wie Mathe... Mithilfe von Rhythmikunterricht lassen sich auch mathematische Zusammenhänge gut erklären und erfassen. Denken wir nur an den 4/4-Takt und die Vierer-Malfolge als ein Beispiel. Kennen Sie das Malfolgen-Lied "Früh um 4, früh um 4 spielt mein Kater Kasimir laut auf dem Klavier. Früh um 8, früh um 8 ...."? - Musikalisches, rhythmisch klares Matheüben - das macht Spaß.

Copyright © All Rights Reserved